Für vielfältige Prüf- und Qualitätssicherungsaufgaben

kraft_wegmesssysteme_pcu_1020

  Kraft/Weg- und Drehmoment/Drehwinkelmessung

 TFT-Farbdisplay

 16 Ein-/16 Ausgänge

 MMI-Funktionen für Text- und Datenausgabe über Display

Optional: Profibus/Profinet/Ethernet/WLAN

Leistungsmerkmale

  • Für Erstausstattung oder Nachrüstung bei hydraulischen, pneumatischen, hydro-pneumatischen und handbetätigten Pressen
  • Für Prüf- und Testsysteme mit frei programmierter Ablaufsteuerung
  • Einfache Programmierung über eingebautes Display oder alternativ über PC mit dem Softwarepaket proPST
  • PC-Anschluss zur kontinuierlichen Datenspeicherung vorhanden
  • Kommunikation über RS-232/USB/Profibus und Ethernet-Schnittstellen
  • Kompakte Ausführung im Alugehäuse
  • Eingebaute Verstärker/Eingangsstufen für beliebige Kraft/Wegsensorik
  • Digitale 24V I/O-Schnittstelle für SPS-Anschluss mit 16 Ein- und 16 Ausgängen
  • Flexibler Einsatz mit Speicher für bis zu 128 Produkten (Ablauf und Bewertung)
  • Steckbare Peripherieanschlüsse
  • Integrierte Test- und Diagnosefunktionen für alle Baugruppen und Schnittstellen
  • Datenspeicherung und Dokumentation der Messkurven auf PC möglich
  • Steuermöglichkeit für externes Labornetzgerät

Messung und Auswertung

Das PCU 1020 führt eine Bewertung des Messkurvenverlaufes mit frei programmierbaren Bewertungsfenstern und Linien (rel./abs.) durch. Diese müssen in der vorgegebenen Reihenfolge unter Berücksichtigung der Ein-/Austrittsrichtung durchlaufen werden.

Beliebige Kenndaten können aus der Messkurve extrahiert und dem PC übermittelt werden. Hierzu wird die PC-Software wilDAT verwendet.

Steuerung, Überwachung und Bewertung

Wichtigste Aufgabe des Messsystems ist die Überwachung und Bewertung des Kraft/Wegverlaufes während eines Fertigungsschrittes.

Die Bewertung des Kraft-/Wegverlaufes erfolgt mit einer beliebigen Anzahl von rel./abs. Bewertungsfenstern und Bewertungslinien, die in einer bestimmten Reihenfolge durchlaufen müssen. Die Visualisierung des Kraft-/Wegverlaufes und Programmierung aller Einstellungen erfolgt über das grafikfähige TFT-Display. Alternativ kann auch die komplette Gerätebedienung über den PC mit der proPST-Software erfolgen.

Zusätzlich bietet das Messsystem frei programmierbare Steuer- und Überwachungsfunktionen auch für externe Komponenten. Außerdem ist die Speicherung von 10 Messkurven im PCU möglich.

Qualitätsüberwachung und Prozesskontrolle

Vielfältige Einpress- und Fügevorgänge in der industriellen Fertigung und Montage müssen zur Qualitätssicherung auf Einhaltung von vorgegebenen Parametern überwacht werden. Mit dem PCU 1020 Kraft/Weg- und Drehmoment/Drehwinkelmesssystem steht dem Anwender ein universelles Messsystem zur Verfügung, welches eine lückenlose Überwachung, Bewertung und Dokumentation bei unterschiedlichsten Anwendungen ermöglicht.

Die PCU 1020 ermöglicht die integrierte Qualitäts- und Prozesskontrolle während des Fertigungsschrittes und reduziert somit Nacharbeit und Ausschussteile.

Durch die neuen MMI-Funktionen können beliebige Texte und Datenwerte am Display dargestellt werden.

Ablaufprogrammierung

Optimale Einstellmöglichkeiten zur Synchronisation mit fast beliebiger, externer Sensorik und Steuerung.

Die einfache Ablaufprogrammierung (der Messung und Steuerung) ermöglicht die optimale Anpassung an die vorhandene I/O-Umgebung

Befehle zur Definition der Ein- und Ausgänge, Synchronisation der externen Sensorik, Bewertungsbereich für Kraft/Weg/Zeit, Zeitgeber, Sprungbefehle, Makros, Merker, Arithmetik- und Datenausgabebefehle stehen zur Verfügung.

Die Leistungsfähigkeit der Befehle ermöglicht die vollständige Beschreibung eines Mess- und Steuerungsablaufes schon mit wenigen Befehlen.

Die Struktur ist so einfach und logisch gehalten, dass keine neue Programmiersprache gelernt werden muss.

Komplette Datensicherung der Geräteeinstellungen und Programme auf PC-Dateien.

Klartextmeldungen für Programmierfunktionen und Hilfetexte.

Sensorik

Als Kraftsensor sind DMS-Sensoren in Vollbrückenschaltung mit einem Nennkennwert von 0,5 … 3,5mV/V einsetzbar. Ebenso können Kraftsensoren mit Normsignalausgang +/-5V oder +/- 10V wie zum Beispiel Piezokraftaufnehmer mit Ladungsverstärkungsausgang angeschlossen werden. 

Als Wegsensor sind inkrementale, digitale Sensoren auf magnetischer oder optischer Basis einsetzbar. Ebenso können potentiometrische, absolute Weggeber und Wegtaster eingesetzt werden.

Für alle Sensortypen stehen Text- und Kalibriermenüs zur Verfügung.

Gehäusetechnik und betriebsart

kraft_wegmess-system_pcu2010_10

PCU 1020

  • Tischgehäuse
kraft_wegmess-systeme_pcu2010e

PCU 1020E

  • Einbaugehäuse
  • Für Schaltschrankmontage
xn_screen_mmi_28

MMI-Betriebsart

Die Displayanzeige kann per Ablaufbefehl zu einem beliebigen Zeitpunkt von der Standardanzeige auf MMI-Betriebsart umgeschaltet werden.

In der MMI-Betriebsart ist die individuelle Text- und Datenausgabe möglich.

Positionierung, Formatierung, sowie Font- und Hintergrundfarben sind frei wählbar.

technische daten

Versorgungsspannung

100-240 V AC; 50/60 Hz; 60 VA

Anzeige

Farbgraphik TFT-Anzeige

Messgeschwindigkeit

10.000 Messwertpaare/Messkurve (bis Firmware C7.70)

20.000 Messwertpaare/Messkurve (bis Firmware C7.71)

bestehend aus: Kraft/Weg/Zeit

Programmsprache

Max. 128 Anwenderprogramme, jeweils bestehend aus Anlauf und Bewertung speicherbar. Programme über Logikeingänge anwählbar.

Weg-Messeingänge

Enkoder

Inkrementaler Wegsensor mit A/B-Signalen

Ausgang 5 V (A und /A, B und /B) ca. 20 mA

Hilfsspannung +5 V (300 mA, max. 400 mA)

Potentiometrischer Wegsensor

Potentiometer mit Anschlusswiderstand 1…10 k

Hilfsspannung +8 V (stabilisiert)

Kraft-Messeingänge

DMS-Kraftsensor (Vollbrücke)

0,5…3,5 mV/V Empfindlichkeit

Anschlusswiderstand nom. 350 Ohm (max. 700 Ohm)

Hilfsspannung +8 V (stabilisiert)

100%-Kalibriersignal mit +8 V für integrierten Kalibrierwiderstand

Kraftsensor mit Normsignalausgang

0…+5 V; +/-5 V; 0…+10 V; +/-10 V-Eingang

 

Genauigkeit

  • Analoge Krafterfassung +/+12 Bit

      Genauigkeit 0,2%, TK 30 ppm/°C (bei MB: 2 mV/V)

  • Analoge Wegerfassung 12 Bit

      Genauigkeit 0,1%, TK 30 ppm/°C

  • Digitale Wegerfassung 24 Bit

      Genauigkeit abhängig von Sensorauflösung (intern 4-fach Interpolation)

Bewertung

Maximal 100 Bewertungsfenster/-linien mit jeweils programmierbarem Ein- und Austritt

Digitale Ein-/Ausgänge

Eingänge: 16×20-30 V / typ. 3 mA

Ausgänge: 16×24 V / 30 mA (max. 50 mA)

Mit ADAM-Modulen beliebig erweiterbar

Analoge Ein-/Ausgänge

Mit ADAM-Modulen beliebig erweiterbar

Ein- und Ausgänge +/- 10 VDC (optional 0-20 mADC)

Schnittstellen

3x RS 232-Schnittstelle / USB über Konverter

BUS-Schnittstellen optional: Profibus, Profinet, Ethernet, WLAN

Umgebungstemperatur

0 bis +40°C

Kraftsensoren für industrielle anwendungen

kraftsensor_k_12

K-12

  DMS Zug- und Druckkraftsensor

 Messbereiche 0,5/ 1 / 5 / 10 / 20 / 50 / 100 / 200 / 500 / 1000 kN

 Schutzart IP 67, rostbeständiger Edelstahl

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_k_2145

K-2145

  DMS Zug- und Druckkraftsensor

 Messbereiche 0,5/ 1 / 2  / 5 / 10 / 20 / 50 / 100 / 200 kN

 Schutzart IP 67, rostbeständiger Edelstahl

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_k_100

K-100

  DMS Miniatur Zugkraftsensor (optional auch für Druckkraft)

 Messbereiche 1 / 2  / 5 / 10 / 20 / 50 / 100 / 200 kN

 Schutzart IP 65, rostbeständiger Edelstahl

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_k_1247

K-1427

  DMS Zug- und Druckkraftsensor

 Messbereiche 0,5 / 1 / 2  / 5 / 10 / 20 / 50 / 100 / 200 kN

 Schutzart IP 67, rostbeständiger Edelstahl

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_k_11

K-11

  DMS Zug- und Druckkraftsensor

 Messbereiche 0,5 / 1 / 2  / 5 / 10 / 20 / 50 / 100 / 200 / 500 / 1000 / 2000 kN

 Schutzart IP 60, rostbeständiger Edelstahl

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_k_18

K-18

  DMS Druckkraftsensor

 Messbereiche 5 / 10 / 20 / 50 / 100 / 200 / 500 / 1000 / 2000 / 3000 / 5000 kN

 Schutzart IP 67, rostbeständiger Edelstahl

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_kus

KUS

  DMS Druckkraftsensor 5 %

 Messbereiche 100 / 150 / 200 / 300 / 350 / 500 / 1000 / 1500 / 2000 / 4000 / 5000 / 6000 kN

 Schutzart IP 65, rostbeständiger Edelstahl

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_k_1250

K-1250

  DMS Zug- und Druckkraftsensor (mit Befestigungsgewinde oben und unten)

 Messbereiche 2 / 5 / 10 / 20 / 50 / 100 kN

 Schutzart IP 65, rostbeständiger Edelstahl

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_k_2528

K-2528

  DMS Flacher Low-Cost Druckkraftsensor mit 15mm Durchgangsbohrung

 Messbereiche 0,2 / 0,5 / 1 / 2 / 5 / 10 kN

 Schutzart IP 60, Aluminium

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_k_2529

K-2529

  DMS Flacher Low-Cost Druckkraftsensor mit 30mm Durchgangsbohrung

 Messbereiche 0,5 / 1 / 2 / 5 / 10 / 20 kN

 Schutzart IP 60, Aluminium

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_kam_s

KAM-S

  DMS Druckkraftsensor

 Messbereiche 0,1 / 0,2 / 0,5 / 1 / 2 / 5 / 10 / 20 / 50 kN

 Schutzart IP 65, Aluminium und rostbeständiger Edelstahl

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_kaf_s

KAF-S

  DMS Druckkraftsensor

 Messbereiche 0,1 / 0,2 / 0,5 / 1 / 2 / 5 / 10 / 20 kN

 Gleiche Abmessung/Geometrie in allen Messbereichen

 Schutzart IP 42, Stahl vernickelt

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_kaf

KAF

  DMS Druckkraftsensor

 Messbereiche 1 / 2 / 5 / 10 / 20 / 50 / 100 / 200 kN

 Schutzart IP 67, Stahl vernickelt

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_kap_s

KAP-S

  DMS Zug- und Druckkraftsensor

 Messbereiche 5 / 10 / 20 / 50 / 100 / 200 N – 0,5 / 1 / 2 / 3 / 5 / 10 / 20 / 50 kN

 Schutzart IP 42, Aluminium oder rostfreier Spezialstahl

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_kd24s

KD24S

 Miniatur-DMS Zug- und Druckkraftsensor für kleine Kräfte

 Messbereiche +/-2(8)N, +/-10(40)N, +/-20(80)N, +/- 50(200)N, +/- 100(400)N

 Körper: 24x26x10mm Aluminium 

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_kd40s

KD40S 

 Kraftsensor für Linearaktuatoren LINA

 Miniatur-DMS Zug- und Druckkraftsensor für kleine Kräfte

 Messbereiche +/-2N, +/-5N, +/-10N, +/-20N, +/-50N

 Hohe Überlastsicherheit, kleiner Nennmessweg

 Gleiche Abmessungen in allen Messbereichen (2…5N)

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_k_13

K-13 / K-13 B

  DMS Miniatur Druckkraftsensor

 Messbereiche 10 / 20 / 50 / 100 / 200 / 500 N – 1 / 2 / 5 / 10 / 20 / 50 / 100 kN

 Schutzart IP 60, rostbeständiger Edelstahl

 K-13 B mit integrierter Überlastsicherung (Faktor 3)

PDF-Datenblatt ⤓
kraftsensor_k_13

Bitte beachten sie unbedingt die nachfolgenden hinweise!

Einbauhinweise/Anwendungshinweise für Kraftsensoren

  • Beachten Sie, dass die Kraftsensoren keine Überlastsicherung haben.
  • Auch extrem kurzzeitig auftretende Kräfte über 150% der Nennkraft können zur Zerstörung der Sensoren führen.
  • Dimensionieren Sie den Kraftmessbereich mit einer Sicherheitsreserve.
  • Vermeiden Sie unbedingt Quer- und Seitenkräfte auf dem Sensor während Einbau und im Betrieb.
  • Quer- und Seitenkräfte über 10% der Nennkraft können häufig schon zur Zerstörung des Sensors führen.
  • Kontern/Sichern Sie Gewindezapfen und Innengewinde an den Sensoren immer absolut kraftlos für den Sensor.
  • Die Krafteinleitung muss unbedingt zentrisch erfolgen. Falls dies in der Anwendung nicht garantiert werden kann, muss dies durch die externe Konstruktion sichergestellt werden.
  • Planen Sie eine mechanische Überlastsicherung (vorgespannte Federaufnahmen) mit ein, damit eine Überlastung im Betrieb ausgeschlossen werden kann. Die Federspannung sollte so dimensioniert werden, dass der Sensor bei einer Kraft von 110…150% abtauchen kann.
  • Beachten Sie, dass bei einer Zug/Druck-Anwendung die Überlastsicherung in beiden Richtungen wirksam sein muss.
  • Von einer mechanischen Überlastsicherung durch Anschläge (Begrenzung) des sehr kleinen Messweges (0,05…0,15mm) des Sensors, raten wir ab.
  • Planen Sie in Reihe zum Kraftsensor ein Blindstück oder einen Freiraum (Ersatz für Referenzsensor) mit ein, dass später eine Nachkalibrierung/Überprüfung (QS) auch in der Maschine vorgenommen werden kann.
  • Beachten Sie, dass ein Kraftsensor ein sehr empfindliches Bauteil ist und unterrichten Sie das Montagepersonal entsprechend im Umgang.
  • Nehmen Sie Kraftsensoren immer unbedingt mit in Ihre Ersatzteilliste auf, die Sie dem Kunden zur Verfügung stellen.
  • Beachten Sie, dass Kraftsensoren auf Kundenwunsch gefertigt werden und eine Nachlieferzeit von 2-4 Wochen unter Umständen möglich ist.
  • Kraftsensoren sollten in regelmäßigen Abständen im Rahmen der QS überprüft werden. Wir führen entsprechende Kalibriermittel in unserem Lieferprogramm.
  • Ein Nullpunkt-Offsetwert der größer als 10% vom Nennwert ist, deutet immer auf eine Überlastung des Sensors hin (wenn auch nur kurzzeitige Überlastung). Zur Überprüfung des Sensors sind in jedem Mess-System Funktionstest möglich.

Wegsensoren für industrielle anwendungen

wegsensor_dt12p_set

DT12P-SET

 Robuster, magnetisch-inkremental Wegtaster, mit integrierter Rückholfeder

 Messbereiche 12mm, Auflösung 5µm

 8mm Spannschaft (IP64 mit Faltenbalg)

 Set bestehend aus: DT12P + MT14-Signalkonverter

PDF-Datenblatt ⤓ Abmessungen ⤓ MT14 ⤓
wegsensor_dt32p_set

DT32P-SET

 Robuster, magnetisch-inkremental Wegtaster, mit integrierter Rückholfeder

 Messbereiche 32mm, Auflösung 5µm

 8mm Spannschaft (IP64 mit Faltenbalg)

 Set bestehend aus: DT32P + MT14-Signalkonverter

PDF-Datenblatt ⤓ Abmessungen ⤓ MT14 ⤓
wegsensor_dk800a

DK812SBR / DK830SR

 Extrem hochauflösende, magnetisch-inkremental Wegtaster, mit integrierter Rückholfeder

 Messbereiche 12 und 30mm, Auflösung 0,1µm

 8mm Spannschaft 

PDF-Datenblatt ⤓
wegsensor_ms30

MS 30

 Optischer Inkremental-Wegtaster, mit integrierter Rückholfeder

 Messbereiche 30mm, Auflösung 1µm

 8mm Spannschaft (kein Faltenbalg lieferbar)

 Kabellänge nur 1 Meter. Verlängerungskabel lieferbar.

PDF-Datenblatt ⤓
wegsensor_msa_6502b

MSA 6502

 Inkrementaler, optischer Wegmaßstab

 Messbereiche 100 / 170 / 220 / 270 / 320 / 420 / 520mm

 Auflösung 5µm

PDF-Datenblatt ⤓
wegsensor_posimag_system

POSIMAG-System

 Kostengünstiges, induktives Inkremental-Wegmess-System bestehend aus:

        PMIS3: IP 67-Lesekopf

        PMIB2: Aufklebbares Maßstab, 0,5m Länge

        PMAB: Abdeckband V4A, 0,5m Länge

 Länge von Maßstab und Abdeckband beliebig kürzbar, bzw. optional andere Längen lieferbar

 Auflösung 5µm

PDF-Datenblatt ⤓

Komplettset posi-500-2-ds bestehend aus:

Wilhelm-Artikelnummer: POSI-500-2-DS (für Komplettset 500mm)

PMI S3 – POSIMAG-Sensorkopf

  • Hersteller-Artikelnummer: PMIS3-20-5-50KHZ-TTL-Z0-2M-S
  • Teilungsperiode 2mm
  • Auflösung 5µm
  • Kabellänge 2m
  • Mit konfektioniertem 9pol. SUB-D-Stecker für PC

PMIB2 – Aufklebbarer Maßstab

  • Hersteller-Artikelnummer: PMIB2-20-N-500 ( vollmagnetisiert)
  • Maßstab für Teilungsperiode 2mm
  • Länge 500mm (verkürzbar)

PMAB – 10mm Abdeckband V4A

  • Hersteller-Artikelnummer: PMAB-10MM-500
  • V4A- Abdeckband 10×0,15
  • Länge 500mm (verkürzbar)
  • Hinweis: Abstand des Sensorkopfes zum Maßstab 0,1…0,8mm

PCU Konfigurationshinweis:

  • Impulse bei Strecke: 50
  • Strecke: 1000mm (Zählrichtung A-B oder B-A entsprechend dem Einbau)
wegsensor_posimag_system
pcu2010_small